Februar 2022: Alvine Hoheloh - Unternehmerin

Schwarz-weiß-Portrait einer jungen Person mit heller Haut und aufgestecktem dunklen Haar, sie ist halb von der Seite zu sehen und trägt ein schulterfreies, helles Kleid mit großen Rüschen. Ihr Bildnis ist in einem Oval, dieses ist umgeben von einem Muster

Band 2 der Alvine-Hoheloh-Reihe.

 

Mitteleuropa 1914:
Zeit der politischen und gesellschaftlichen Umbrüche. Monarchie und Demokratie. Reich und Arm. Tradition gegen Freigeist. Zweckbündnisse jedoch müssen halten – bis zum bitteren Ende.


Alvine Fürstenberg, geborene Hoheloh, könnte eine anständige Frau bleiben oder eine glückliche Ehe führen. Sie könnte ihren Gatten Theodor in seinen Talenten bestärken oder ihren pazifistischen Ansichten treu bleiben. Sie sollte sich von dem gewandten Quentin fernhalten, muss jedoch ihre Freundin Emmi retten. Vor allem will sie ihr Unternehmen adäquat und ihren Angestellten zugewandt leiten.

 

Alvine will alles.
Doch dann beginnt der Kontinentalkrieg.


Erscheint am 28.02.2022!


Sensible Inhalte in diesem Buch

Beschrieben, thematisiert und erwähnt: Rassismus/Benachteiligung aufgrund der Hautfarbe,  Fremdenfeindlichkeit/Benachteiligung aufgrund der Herkunft, Antisemitismus: Diskriminierung eines jüdischen Schulkindes,    Patriarchat, Alltagssexismus/struktureller Sexismus, Sexuelle Belästigung in der Öffentlichkeit / Cat-calling, Häusliche Gewalt bis hin zu Femizid, Ehestreit, Gewalttätiger Drill, Sadismus, Depression, Beschreibung von Schizophrenie und Stimmen-Hören, Handfeuerwaffen werden benutzt, Schlachtfeld, Schusswunden, Blut, Leichenteile, Kriegsgeschehen, 1. Weltkrieg,    Restriktionen während Kriegszustand, Essensknappheit, Mangelernährung, Hungerwinter, Operation (an sich selbst), Tod durch Ersticken, Küssen, (Explizite) Sexszenen, Cunnilingus, Fellatio, Weibliche Masturbation, männliche Masturbation, Sichtbare Erektion, Probleme beim Sex, Angst vor Sex, Streit, Ehestreit, Liebeskummer, Eifersucht, Bisexualität, Rollenspiele, Dominanz- und Unterwerfungsspiele,  Beziehungsprobleme, Medorthophobie, Aktporträts,Versuch, schwanger zu werden, Drogenkonsum: Alkohol, Tabak, Trunkenheit/Alkoholismus, Kaffeesucht, Volle Plätze, Nahtod, Siechtum (im Alter), Tod eines Elternteils,(Post)traumatische Belastungsstörung, Religiosität (Christentum),  Fatshaming, Selbstverteidigungsübungen, Erpressung
Thematisiert und erwähnt: Vergewaltigung,  Frauenfeindliche Gesetzesschreibung,  Hypermaskuliner Faschismus, Aufenthalt in einer psychiatrischen Anstalt, Stigmatisierung von Nervenleiden, Suizid und Suizidversuch, Suizid durch Erhängen,    Geschlechtskrankheiten (Syphilis), Verdrängung, Trauma, Victimblaming, Mobbing, Prügelstrafe, Züchtigung eines Kindes,    Gewalttätiger Vater, Choleriker*in, Raserei  Lieblose Ehe, Hochzeit aus wirtschaftlichen Gründen,   Tiertod, Tierleid, Tierquälerei,   Chronische Krankheit, Krankheit; Allergie: Pollen/Gräser,  Ärztliche Untersuchung, Verletzung, Verweigerung der Essensaufnahme, Bordellbesuch, bezahlter Sex, Abtreibung, Politische Diskussion: Konservative gegen Sozialismus, Nicht-binäre Personen, Outing
Erwähnt:  Impotentia nervosa, Schwangerschaft,  Blutige Geburt, Fehlgeburt, Raubüberfall, Folterähnliche Behandlungen in einer sog. Irrenanstalt