Herzlich willkommen bei Claudi Feldhaus auch bekannt als Kakaobuttermandel


Erst wenn die Neugier stirbt, wird ein Mensch alt.

Zum Altwerden hab ich definitiv den falschen Beruf gewählt!

Claudi Feldhaus



Neueste Blogs

Vegane Waffeln Outtakes 4

Diese Szene musste leider auch rausfallen, dabei mochte ich sie echt. Etwas männliche Wankelmütigkeit in Reinform gefällig? :) (Ihr kennt die abgeänderte Form von den Seiten 69/70)

Mit laut klopfendem Herzen bestieg ich am Mittwoch den Fahrstuhl zum Immobilienbüro Lindner. Doch ehe ich mehr als drei Schritte in den Empfangsbereich getan hatte, sprang mir Chris entgegen.
»Geben Sie her, ich mach das. Am besten gehen Sie gleich wieder ...«
Ich sah sie verständnislos an, während sie mir den Karton abnahm und hektisch nach dem Lieferschein griff.
»Aileen!«, rief es in diesem Moment vom langen Flur herauf. Sam stand auf der Höhe seines Büros, die Tür geöffnet, als hätte er mir aufgelauert.
Im Augenwinkel nahm ich Chris‘ unterdrückte Fluchtriade wahr.

mehr lesen

Vegane Waffeln - Outtakes 3

MINI-SERIE: Diese Szene kennt ihr von Seite 49 bis 50. Nur mit viel weniger Sex ;)

 

Sam glaubt an uns!, dachte ich. Wie gerne hörte ich diese Worte nach den Einwänden von all den Zweiflern – meiner Mutter, Klaus, Pamis Eltern, die zwar einverstanden waren, aber niemals auf die Idee gekommen wären, unsere Pläne euphorisch zu unterstützen. »Wenn sie uns nicht tadeln, heißt das, sie loben uns«, hatte Pami gescherzt. »Nimm’s nicht so schwer, my Dear! Hauptsache, wir glauben selbst an uns!« Sie hatte ja recht, das hätte mir reichen sollen. Sams Lob war mir trotzdem so willkommen, dass ich meine sonstige Vorsicht völlig vergaß. Dieser fünfzehn Jahre ältere Millionär fand mit seinen Worten den Weg in mein Herz – und in meine Hose. Ich wurde süchtig nach Gesprächen mit ihm, nach seinen Tipps, die uns, zugegeben, einige Unannehmlichkeiten mit Kunden und Ämtern ersparten. Ich himmelte ihn an.

mehr lesen

Nix

 

Wie ich diese Zeit hasse. Kreative Wüste. Ich höre, dass alle Autor*innen diese Phasen des Nicht-Schreibens durchleiden und dass sie sich ebenso fühlen wie ich. Dass sie befürchten, alles bis hierher Geschaffene, war ein Zufall, ein Geschenk, ein glücklicher Irrtum. Mehr als das wird es nicht geben und ich werde nie wieder eine brauchbare Zeile schreiben. Und jede Phase fühlt sich so an, wie die schlimmste, denn wie schrecklich es wirklich ist, da drin zu stecken, vergessen wir, küsst uns Frau Muse denn erst wieder. Aber ich bin mitten drin. Ich erdulde. Ich reiße mich am Riemen und suche nach Inspiration. Doch Holzweg. Voller Splitter und barfuß. Pustekuchen. Mit ohne Kuchen und Puste ging schon lange aus. Ich lese also. Werke von den anderen. Sollen wir ja und macht mir auch Spaß. Obwohl ich mich dabei immer wieder frage: „Oh mein Gott, werde ich jemals etwas so schönes schaffen?“ Irgendwie nicht gerade hilfreich. Ich bin so unkreativ, ich habe nicht mal eine ordentliche Pointe für euch.

Vegane Waffeln - Outtakes 2

NEUE MINI-SERIE: Teil 2

Der allerersten Kürzung vor dem eigentlichen Lektorat fielen ganze Szenen zum Opfer. Ich habe sie aber natürlich aufgehoben und werde euch ein paar davon vorstellen.

Die folgende fluffige Kinderei hätte sich zwischen Seite 52 und 53 zugetragen ;)

 

mehr lesen 1 Kommentare

Blick ins Gesichtsbuch gefällig?
Blick ins Gesichtsbuch gefällig?
auch auf Goodreads
auch auf Goodreads
oder auf Buchtalk!
oder auf Buchtalk!