Herzlich willkommen bei Kakaobuttermandel auch bekannt als Claudi Feldhaus.


Erst wenn die Neugier stirbt, wird ein Mensch alt.

Zum Altwerden hab ich definitiv den falschen Beruf gewählt!

Claudi Feldhaus



Neueste Blogs

Die Tanne im Garten

Ich hatte mich hier eigentlich nie zuhause gefühlt. Wenn man bedenkt, dass ich dieses Bett sieben Monate lang mit Henry geteilt, an diesem Tisch jeden Morgen mit Tina meinen Kaffee getrunken, und auf diesem Sofa fünf Abende in der Woche mit ihnen und Rufus die Tagesschau angesehen habe ...

mehr lesen

Am Tor

Hinter dem Tor spürten sie sie kommen. Wie sich Zeulanis mächtige Tatzen in die rote Erde krallten und sich den Weg immer weiter hinein in die andere Welt bahnten. Dann hörten sie ihre geflüsterten Stimmen. Zeulani, die zwei Menschen auf ihrem Rücken trug.
»Gute Seelen?«, raunte Nema.
»Besser als das, was sonst zu uns kommt«, kicherte Ranes dunkel, der sich am weitesten an das Tor herangewagt hatte. Er schnüffelte durch seine stierartigen Nüstern, »Ein Mädchen und ein Junge. Aber keine Jungfrauen.«
»Liebende?«, verlangte ein anderer herannahender Dämon zu erfahren.
»Spielende«, grinste Ranes lustvoll.

Zeulani kam ein paar Schritte vor dem steinernen Durchgang zum Stehen.
»Ab hier müsst ihr allein gehen.«

mehr lesen

Zweitausendsiebzehn

Ich bin im Lück‘s, das in 2017 zu meinem zweiten Zuhause wurde. Es ist Weihnachten und ich darf beim Lück‘schen Weihnachtsbuffet den Kuscheltisch ganz für mich haben um zu schreiben. Das darf ich, weil die Lücks mich mögen und sich freuen, dass ich Weihnachten auch bei ihnen verbringe. So sitze ich bei veganem Weihnachtsbraten und meinem obligatorischem Wasser (be water my friend) und schreibe meinen Jahresrückblick.

mehr lesen

Das tapfere Schreiberlein schreibt wieder ... bald!

Du musst nur an dich glauben, dann kannst du alles erreichen.
Sei du selbst. Alle anderen sind schon vergeben.
Kreiere das, was deinem Geschmack entspricht. Wenn du mit dem Herzblut dabei bist, werden es andere Menschen auch lieben.

So wurde ich erzogen. Dann kam ich in die Schule. Dann das Studium. Und je älter ich wurde, und umso mehr fremde Personen ich traf, die mein Leben mitgestalteten, desto klarer wurde es:

Individualität als unwiderstehlicher Magnet ... das ist Bullshit!

mehr lesen

Blick ins Gesichtsbuch gefällig?
Blick ins Gesichtsbuch gefällig?
auch auf Goodreads
auch auf Goodreads