Buch Berlin 2015 - mein Messebericht

Hach ja, wieder einmal komme ich von zwei sehr intensiven Buchmessetagen nach Hause. Es waren einmal mehr viele, liebe Verrückte an unserem Stand - sowohl Leser und als auch Kollegen und solche, die es werden wollen.
Vielen Dank für die tollen Stunden am Stand, Andrea el Gato, Frank Selle und tadaaa: Claudia Gabriele Meinicke - ja ich habe eine weitere Claudia kennengelernt, wie zu erwarten, ist sie ziemlich awesome ^^

Ich habe außerdem fleißig meine und fremde Bücher verkauft!

Schade, Susanne Leuders, dass du nicht da warst; dein neues Baby und ich mochten uns so sehr, dass ich es reihenweise weggegeben habe!

 

Claudi Feldhaus | Autorin
Hoher Besuch am Stand: Luna vom Orden der Schwestern der Perpetuellen Indulgenz Berlin (Klick: http://www.indulgenz.de/)

 

Außerdem habe ich mich gefreut Miriam Stephanie Reese,

Ann-Kathrin Karschnik und

Elena Ernst wiederzusehen & überdies Schwester Luna Emilia Ospi,

Evelyn Barenbrügge, Michael Rau und Björn Bedey einmal persönlich zu treffen - ich hoffe, die Zukunft hält für uns viel Schönes bereit.


...


Nun könnte ich hier allerhand skurrile/lustige/denkenswerte Begegnungen und Gespräche wiedergeben, aber ich habe mir vorgenommen, euch nur ein Best-of zu präsentieren:


Platz 3:
»Guten Tag.«
»Hallo, ich glaube, bei Ihnen finde ich nichts!«
»Oh ... was lesen Sie denn?«
»Na eigentlich alles ... außer Fantasy!«
»Nun, wir haben ja nicht nur das. Wie wäre es mit einem Thriller?«
»Nee, das kann ich gar nicht ab!«
»Dann vielleicht ein lockerer Liebesroman?«
»Oh Gott nein, das mag ich auch nicht.«
»Vielleicht etwas Historisches?«
»Nee, auf keinen Fall.«
»Dann lesen Sie von Allem also doch nicht alles. Welches Genre passt demnach zu Ihnen?«
»Ich mag nur Sachbücher!«


Platz 2:
»Guten Tag!«
»Tag ... warum ist denn bei euch auch Fantasy? Die ist doch nur oben bei der Homoerotik!«
»Wie du siehst, ist dem nicht so. Außerdem haben die meisten Kollegen im Raum auch Fantasy auf ihren Tischen.«

(Ich bemerke hier, dass wir in der hinteren Ecke des Raumes waren, d.h. der gute Mann ist an mindestens 3 fantasylastigen Ständen vorbeigekommen)
Er: »Ich HASSE Fantasy!«
Ich: »...«
»Ich lese nur Sience Fiction und Fantasy *wie ein Schimpfwort aussprech* verdrängt die Sience Fiction.«
»...«
»Sience Fiction ist logisch, sie baut auf darauf auf, dass wir einen Fall annehmen, von dem aus sich das ganze Universum entspinnt.«
(Ich bemerke hier, dass er das bei weitem nicht so eloquent ausgedrückt hat.)
»Fantasy *wie ein Schimpfwort aussprech* ist einfach nur Rumgespiele, in dem keine Regeln gelten. Im letzten Moment zieht immer einer ein Flammenschwert aus der Wand ...«
Ich: »STOPP!« *mittlerweile ziemlich sauer* »Sind Sie hier, um zu pöbeln oder wollen Sie jetzt wirklich mit uns Fantasyautoren über Logiken in guter Literatur streiten?«
Er guckt mich groß an. »Ich will ja niemanden angreifen ...«
»Warum kommen Sie dann auf eine Buchmesse, stellen sich mitten in den Raum und halten Vorträge über Logik, die ihrer eigenen Logik *wie ein Schimpfwort aussprech* nicht gehorcht?«
Er wiegelt weiter ab, doch ich unterbreche ihn.
»Nach Ihrer Logik ist hier alles auf dem Tisch Sience Fiction und keine Fantasy, denn all diese Bücher gehorchen logischen Regeln. Das von Ihnen dargelegte Flammenschwert aus der Wand ist ein ähnliches Mittel, wie es der schlechte Krimiautor nutzt, der im letzten Kapitel eine neue Person aufführt!«
Er nimmt schließlich mein Buch Zimazans und liest den Rückentext. »Das hier ist ja keine Fantasy, das ist ja Fantastik!« Dann nimmt er sich einen Zimazansflyer und geht davon.
(Teilweise ist das anders passiert. Vermutlich hatte auch ich mich vor Wut nicht so eloquent ausdrücken können. Aber so oder so: ich hab gewonnen!)

Claudi Feldhaus | Autorin
Claudi Feldhaus auf der Buch Berlin 2015

 

Platz 1:
»Guten Tag!«
»Hi!« *auf Zimazans zusteuer* *angrapsch* »Daaaaaas lese ich gerade auf dem Kindle!«
»Ach so?!«
»Die Geschichte ist ja echt gut, aber ich sage dir .... die Illus sind megahässlich!«
»...« *leise schluck*
»Dabei ist das Cover so toll - es ist so bunt! Ich wollt' mal gucken, ob die Zeichnungen im Print schöner sind.« *blätter* »Nee, sind die gleichen. Guck' mal: Das sind ja nur Striche, die zusammengenommen ein Bild ergeben.«
»Ergeben Striche, die zusammenkommen, nicht oftmals ein Bild? Ich dachte, das sei der Sinn einer Zeichnung.«
»Nee, so is das voll hässlich! Das Cover ist schön, die Geschichte auch. Die Bilder hätten bunt sein müssen, dann wären sie okay!«
»Du kannst sie ja ausmalen!«
»Haha, nee lass mal. Wie auch immer, die Autorin sollte lieber nur beim Schreiben bleiben, das kann sie besser!«
»Wenn du meinst ... aber ich denke, sie wird weiter machen, was sie will.«
»Denke ich auch - mache Leute checken‘s halt nicht.«
(Mein Namensschild hatte ich kurz vorher irgendwo verbummelt - darüber war ich dann zugleich froh und enttäuscht ...)


Blick ins Gesichtsbuch gefällig?
Blick ins Gesichtsbuch gefällig?
auch auf Goodreads
auch auf Goodreads
oder auf Buchtalk!
oder auf Buchtalk!