Aufbruchsstimmung ...

Hey, hörte des Öfteren über dies Thema zu bloggen, räumt den Kopf auf ...


Nachdem ich allerlei Dinge erledigte, die gemeinhin Hausarbeit heißen, habe ich soeben meine Waschmaschine gesäubert ... Brauche ich weitere Hinweise darauf, dass ich an einer Schreibblockade leide??


Einem sehr typischen Anfängerfehler bin ich auf dem Leim gegangen. Habe bis zu einer Stelle geschrieben, die noch nicht durchgeplottet ist. Alles Folgende ist zu schwammig und neblig in meinem Kopf, zudem kommt nun eine überaus wichtige Szene ... natürlich!


Deutsches Kaiserreich im Spätsommer 1918. Eine heiße Phase, gutes Kind! Das benötigt allerlei Vorbereitung, willst du kein Dilettant sein sondern ein fleißiges Frauenzimmer!!


Also: ich muss mich jetzt halt erst mal auf meinen Hosenboden setzen und ein bisschen Sönke Neitzel lesen! Vielleicht noch mal in der Kirschenkönigin nachblättern. Gucken, was die SPD in der Zeit trieb und allgemein, was in Berlin so los war.


Aber zunächst bringe ich den Müll raus, und drehe bei der Gelegenheit eine große Runde durch den Park vor meiner Haustür. Auf die Weise komme ich heute auch nochmal in die Sonne ... oder so!



(Oh, es räumt wirklich den Kopf auf!! Nun frisch ans Lesewerk ...)

Sönke Neitzel: Weltkrieg und Revolution 1914-1918/19 (be.bra verlag)
Sönke Neitzel: Weltkrieg und Revolution 1914-1918/19 (be.bra verlag)

Blick ins Gesichtsbuch gefällig?
Blick ins Gesichtsbuch gefällig?
auch auf Goodreads
auch auf Goodreads
oder auf Buchtalk!
oder auf Buchtalk!