Mai 2013: Familie, Liebe und andere Sorgen

Gesellschaftsroman von Claudi Feldhaus

 

ISBN: 978-3943596403

 

Seitenzahl: 240
Altersempfehlung ab: 16
 

Mit ihren gerade 25 Jahren hat Adele schon herbe Schicksalsschläge einstecken müssen: früh verstarben beide Elternteile, seit Jahren herrscht Streit mit ihrem Bruder, ihr Traum eine erfolgreiche Autorin zu werden, erfüllt sich einfach nicht. Deswegen ist sie dankbar, fernab von Verpflichtungen und ehelichen Hafen ein Dasein in Unabhängigkeit zu führen. Viel Sex, noch mehr Spaß und eine hervorragende Gesundheit machen ihre kleine Harmonie perfekt. Doch jäh wird sie aus diesem überschaulichen Lebenswandel gerissen, als auch ihr Bruder und dessen Familie bei einem Unfall getötet werden, und sie die einzige Angehörige ihres neunjährigen Neffen Basti ist.

 

______________________________________________________________________

 


Adele ist erst 25 und wurde vom Leben wenig geschont: Früh erlag ihr Vater einem Herzinfarkt, ein paar Jahre später die Mutter dem Krebs. Zwischendurch heiratet ihr Bruder Yannick und setzt vier Kinder in die Welt. Um seine Familie durchzubringen, schließt er waghalsige Geschäfte ab und verliert schließlich das Elternhaus in der Insolvenz.
Adele ist froh, als sie alledem endlich den Rücken kehren kann, um nach Berlin zu ziehen und Autor zu werden! Aber irgendwie will sich der Erfolg nicht einstellen ...
Zum Glück klappt es mit der Liebe besser, denn ihr Liebhaber Markus bietet ihr die starke Schulter, an die sie sich schon immer anlehnen wollte. Wenn er doch bloß aufhören würde, Kinder von ihr zu wollen - da Adele generell keine mag und viel zu sehr damit beschäftigt ist, ihre Unabhängigkeit auszuleben.
Doch das Schicksal macht ihr einen gewaltigen Strich durch die Rechnung: Bei einem Autounfall werden Yannick und dessen Familie getötet, nur sein ältester Sohn Basti überlebt. Entgegen ihrer Natur nimmt sie den Jungen ohne zu zögern auf und tut fort an alles, um ihm seine Frohnatur zurückzubringen. Das ist jedoch noch viel anstrengender, als sie je befürchtet hätte.
Adele muss schließlich eine gewaltige Wandlung vollziehen, bis schließlich das Glück (in Menschengestalt mit Bademantel und Hausschlappen) ihr Talent entdeckt.

Adele & Basti
Adele & Basti

 

 

extra-lange Leseprobe auf Book2Look --->


Drei der schönsten Rezensionen...

 
Die 25-jährige Adele lebt mit ihrem Lebensgefährten Markus in Berlin. Ihre Eltern hat sie früh verloren und mit ihrem Bruder Yannick liegt sie ewig im Streit. Und Kinder mag Adele überhaupt nicht. Ihr größter Traum, eine erfolgreiche Autorin zu werden, erfüllt sich leider bisher nicht.Um zu Überleben schreibt sie nur kleine Kolumnen für eine Zeitung. Doch über Nacht wird ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Ihr Bruder, seine Frau und drei ihrer Kinder verunglücken tödlich. Adele muß sich nun um ihren Neffen Basti kümmern. Leider läuft die Beziehung mit Markus auch nicht mehr rund. Plötzlich heißt es für Adele Familie, Liebe und andere Sorgen.
Mit diesem Roman ist Claudi Feldhaus eine unterhaltsame Lektüre gelungen, die man in einem Zug lesen kann.
Die Progonisten sind einem sofort vertraut und manchmal würde man Adele am liebsten unter die Arme greifen.
Der Schreibstil lässt keine Langeweile aufkommen. Man kann lachen, aber auch traurig sein. Es liegt viel Gefühl in dem Roman.
Das Cover könnte nicht passender sein. Adele und Basti beim Grübeln. Die frischen Farben machen auf das Buch aufmerksam. Ich freue mich schon auf die nächste Geschichte von Claudi Feldhaus.
 
Ich habe das Buch per Post erhalten und am gleichen Abend begonnen zu lesen. Claudi Feldhaus schaffte es mit ihrer Geschichte, mich gleich nach den ersten paar Seiten in den Bann zu ziehen. Ich war regelrecht von mir selbst enttäuscht, um 3 Uhr nachts zu müde zu werden und sie nicht zu Ende lesen zu können. Mein erster Griff nach dem Aufwachen ging zurück zum Buch.
Die Charaktere sind rund und interessant, man kann von und mit ihnen lernen. Auch die in unsympathischer Rolle eingeführten Nebencharaktere sind so lebendig, dass man sich am Ende des Buches fragt, was aus ihnen wohl geworden ist. Wie tatsächlich im Leben gibt uns jede neue Begegnung eine Lektion auf. Überhaupt ist das Buch mit sympathischer Beobachtungsgabe aus dem Leben gegriffen und macht Mut, eigene Herausforderungen zu überwinden. Die Handlung hat einen glaubhaften Schwung und bleibt spannend. Claudi Feldhaus führt uns durch Verliebtheit und Trauer, verspielten Sex und Beziehungsflaute, lebensechte Krisen und bedeutsame Träume. Zwischendurch liest man dabei ihr Augenzwinkern im sprachlichen Witz. Es ist kein Buch, dass man auf das Ende hin liest, sondern ist Seite für Seite zu genießen. Schade, dass ich es nicht ein zweites Mal zum ersten Mal lesen kann. Ich beneide Sie, die es noch vor sich haben.
 
Danke für den Roman Familie, Liebe und andere Sorgen. Claudi Feldhaus, Du hast mich wirklich richtig gut unterhalten. Ich hab auf dem Weg von der U-Bahn zur Arbeit im Gehen gelesen, weil ich jede Sekunde ausnutzen wollte, bis ich das Buch dann zwangsweise weglegen musste. (Und ohne Scheiß, ich hab davon geträumt)
Wie es Dir gelungen ist, aus den Protagonisten, allen voran Ädell, mit scheinbar leichter Hand wie nebenbei komplexe Persönlichkeiten mit dem ganz normalen Wahnsinn in sich zu schaffen, hat mich schwer beeindruckt.
Dabei fängt alles so harmlos an, Ädell macht sich ihre Welt, wiedewiedewie sie ihr gefällt. Und auch hier gelingt es Dir, Claudi, geradezu klammheimlich, dass man plötzlich kopfnickend da sitzt, denn Ädell ist so nahe gekommen in ihrer Ganzheit, dass man gar nicht anders kann, als die eine oder andere Gemeinsamkeit zu entdecken.
Am Ende geht es um die Frage: Was ist wirklich wichtig? Ich verrate nicht zuviel, wenn ich sage: Ädell hat für sich die Antwort gefunden. Sie auf dem Weg da hin ein Stück zu begleiten, war mir eine Freude.

 



Blick ins Gesichtsbuch gefällig?
Blick ins Gesichtsbuch gefällig?
auch auf Goodreads
auch auf Goodreads
oder auf Buchtalk!
oder auf Buchtalk!